Autobranche im Wandel

 
CUPRA Ateca

Im Zuge der neuen Trends zu mehr Nachhaltigkeit und Umweltverträglichkeit haben auch viele Autohersteller auf diesen Trend gesetzt und ihre Modelle dem Puls der Zeit angepasst. In Europa, so wird häufig kritisiert, war man jedoch nicht als Vorreiter dieser Entwicklung bekannt. Es waren vorwiegend die Hersteller in den USA oder in China, die hier als Vorreiter gelten.

Allen voran dürfte den meisten Lesern die Marke Tesla in Erinnerung zu rufen sein, die nicht nur sehr werbewirksam die neuartigen Hybrid-Modelle am globalen Automarkt angepriesen hatten, sondern auch einen Verkaufserfolg nach dem anderen eingefahren haben. Dadurch kam es zu einem erhöhten Konkurrenzdruck in Europa und die Autohersteller mussten sich dem Zenit der Zeit langsam anpassen.


Europa lernt von den USA

Besonders zwei Autohersteller haben sich positiv hervorgetan und konnten der Entwicklung aus den USA Einhalt gewähren. Einerseits war das der Hersteller VW aus Deutschland, andererseits die Firma Cupra aus Spanien. Den meisten Lesern und Leserinnen wird der Name Cupra wohl nicht allzu viel sagen, denn er ist ziemlich neu. Viel eher wird die Marke SEAT bekannt sein. Es handelt sich bei der Marke Cupra um einen spanischen Nachfolger bzw. streng gesehen um ein in Spanien angesiedeltes Tochterunternehmen des spanischen Automobilherstellers Seat.

Man vertreibt heute weltweit unter der Marke Cupra Autos. Der Cupra Händler ist daher auch zu einem gewohnten Anblick in vielen deutschen Städten geworden. Auch im internationalen Motorsport ist man mit der Marke präsent. Vor allem setzt auch die spanische Marke Cupra stark auf den Trend von Nachhaltigkeit und Umweltverträglichkeit.

Fahrgefühl mit spanischem oder deutschem Flair

Was die beiden Marken VW und Cupra (z.b der neue CUPRA Ateca) gemeinsam haben ist vor allem ein Fahrgefühl. Dieses soll auch ungeachtet der aktuellen Debatte über Umweltverträglichkeit und Nachhaltigkeit nicht verloren gehen. Es sind Autos mit charaktervollen Zügen, die auch die vielfältigen Herausforderungen der Gegenwart treffen können. Vor allem spielt man stark auf die Emotionen an, die damit verbunden sein sollen.

Während man an unterschiedlichen Modellen mit Stil und Eleganz bastelt und diese in diversen Konzeptionsbüros heranzüchtet, ist vor allem die Technik interessant. Immerhin erweisen sich auch Statistiken und Umfragen als nachhaltig die besagen, dass dem Großteil der Käufer Stil und Eleganz noch immer sehr wichtig beim Kauf eines neuen Autos sind.

Bild: www.CUPRAofficial.de


Teile diese Seite:

Das könnte Dich auch interessieren