Sachwert Oldtimer – taugt ein VW als Wertanlage?

VW Oldtimer als WertanlageIm schnelllebigen Zeitalter sind Autos nicht gerade als wertsteigernde Besitztümer zu bezeichnen. Dennoch kann man mit einem Oldtimer eine Wertanlage wählen und sicher sein, dass Zeitwert-Verluste auszuschließen sind. Wie funktioniert das und welche Modelle eignen sich ganz besonders, möchte man beim Sachwert auf Automobile setzen und sein Kapital in einen Oldtimer investieren? Der Artikel wird darüber aufklären, welche Faktoren zu beachten sind und in wie weit sich ein VW Oldtimer wirklich als wertsteigernde Kapitalanlage anbietet.

Wertstabilität oder Wertsteigerung?


Wertstabilität oder Wertsteigerung?Fakt ist, dass der Wert eines Oldtimers von unterschiedlichen Details abhängt. Zum einen spielen natürlich die gelaufenen Kilometer, sowie der Allgemeinzustand eine wichtige Rolle. Handelt es sich um einen VW Oldtimer im originalen Aufbau und im top gepflegten, fahrbereiten Zustand, ist die Wertsteigerung sicher. Allerdings ist auch beim Oldtimer, wie bei allen Sachwerten keine Sicherheit im Bereich der Wertstabilität geboten. Denn ein primärer Faktor des erzielbaren Verkaufswertes begründet sich in der Nachfrage. Bei sehr seltenen Modellen hat der Besitzer daher Glück, auf eine hohe Nachfrage zu stoßen und seinem Veräußerungswunsch mit einer ansprechenden Rendite nachzugeben. Anderenfalls besteht immer noch die Möglichkeit, sich für eine Veräußerung über Plattformen wie wirkaufendeinauto.at zu entscheiden und den bestmöglichen Preis für seinen „Alten“ zu bekommen.

Zu den am häufigsten gesuchten Fahrzeugen von VW gehören Kleinbusse und Käfer. Wer heute noch einen originalen VW Käfer der ersten Baureihe besitzt und diesen mit viel Liebe zum Detail gepflegt und gewartet hat, verfügt über ein echtes Schätzchen in seiner Garage. Es kann verschiedene Gründe geben, über einen Verkauf nachzudenken und sich von seinem liebgewonnenen Oldtimer zu trennen. Damit die Veräußerung kein Verlust wird und dem realen Wert des Fahrzeugs entspricht, sollte man sich vor dem Verkauf konkret informieren und die Kommunikation mit anderen Oldtimer-Fans suchen. Auch Oldtimertreffen sind eine ideale Basis, um mehr über sein eigenes Schätzchen in Erfahrung zu bringen und im Zuge des Erfahrungsaustauschs Informationen zum Wert des Oldies zu erhalten.

Preisentwicklung für den VW Oldtimer

Wertstabilität oder Wertsteigerung?Zum Beispiel ist der VW Käfer einer der Oldtimer, dessen Besitzer sich über eine Preissteigerung von bis zu 300 Prozent freuen können. Von einem Wertverlust kann dementsprechend keine Rede sein, sodass die Anlage durchaus rentabel ist. Wertsteigerungen im dreistelligen Bereich sind natürlich nicht immer möglich, aber auch die Wertstabilität des Oldies ist durchaus praktikabel, wenn man einen VW Oldtimer als Anlagemöglichkeit wählt. Fernab der Inflation und den Risiken von Investitionen auf dem Finanzmarkt haben Oldtimer Besitzer einen realen Sachwert in ihrer Garage und jederzeit die Möglichkeit, ihr Fahrzeug in Bargeld zu verwandeln. Je seltener ein gut erhaltener Oldtimer verfügbar ist, umso höher klettert der Preis. Dabei spielen emotionale Werte für Sammler und Liebhaber oftmals eine größere Rolle als der alleinige Fokus auf die Seltenheit einer Marke.

Ein großer Vorteil dieser Investition ist die Tatsache, dass die Haltungskosten bei einem Oldtimer weitaus niedriger sind als bei einer Immobilie, die von den meisten Investoren als optimale Anlagemöglichkeit gesehen wird. Wer ein Faible für Klassiker mit rarer Marktpräsenz hat, wird in einer Wertanlage im VW Käfer oder dem ersten VW Bus einen echten Mehrwert mit stattlicher Rendite erkennen.

Für wen eignen sich VW Oldtimer als Anlagemöglichkeit? Zugegebenermaßen muss der Anleger eine Vorliebe für Autos und nach Möglichkeit auch handwerkliches Geschick und gute Connections haben. Denn die Wertanlage klappt nur, wenn Reparaturen und Wartungen mit originalen Bauteilen erfolgen.


Teile diese Seite:

Das könnte Dich auch interessieren