Sommer- und Winter- oder lieber Ganzjahresreifen?

Aufbau eines Reifens

Schnee im Mai -- klingt zunächst absurd, war aber in vielen Gegenden Deutschlands 2019 Realität. Die meisten Autobesitzer hatten zu diesem Zeitpunkt bereits Sommerreifen montiert und waren verunsichert, ob sie mit ihrem KFZ überhaupt noch auf die Straße können. Nicht wenige fragen sich : sind Ganzjahresreifen Alternativen?

Was für Ganzjahresreifen spricht

Deine Werbung hier? mehr Infos!

Durch den Kauf von Ganzjahresreifen bleibt Autofahrern ohne Frage der zweimal im Jahr nötige Reifenwechsel erspart. Denn fällt die Entscheidung auf Ganzjahresreifen, muss nur ein Satz Reifen gekauft werden. Sie sind demnach eine Option für jeden, der beim Reifenkauf sparen und auf den zweimal im Jahr erforderlichen Reifenwechsel verzichten möchte.

Ob sich diese Entscheidung aus wirtschaftlicher Sicht langfristig lohnt, hängt von den individuellen Gegebenheiten ab. Autofahrer, die weniger als 10.000 km im Jahr zurücklegen, können mit dem Kauf von Ganzjahresreifen sparen. Selbst wenn ausreichend Profiltiefe vorhanden ist, wären sie nach sieben bis acht Jahren genötigt, sich neue Sommer- und Winterreifen zu kaufen.
Durch Anbieter wie ReifenDirekt ist es allerdings möglich, selbst beim Kauf von Sommer- und Winterreifen deutlich zu sparen. Wer seine Reifen günstig kaufen möchte, sollte sich daher im Vorfeld gut informieren.

Die Eigenschaft bei hohen und tiefen Temperaturen gute Fahreigenschaften bieten zu können, ist ein Kompromiss in der Materialbeschaffenheit der Reifen. Im Praxistest hat sich wiederholt gezeigt, dass extreme Wetterbedingungen wie Hitze und Schnee die Defizite der Ganzjahresreifen aufzeigen. Ihr Bremsweg ist im Vergleich zu Winterreifen bei Schnee länger und die Fahrstabilität kann je nach Reifenmodell leiden. Bei Eis und Schnee sind Ganzjahresreifen nicht optimal. Hinzu kommt, dass die Abnutzung der Reifen in den wärmeren Monaten höher ist, da die Ganzjahresreifen eher auf winterliche Bedingungen zugeschnitten sind.

Kein Kompromiss mit Sommer- und Winterreifen

Ganzjahresreifen sind alles andere als optimal. Ihre Schwächen wie mangelnde Griffigkeit bei schlechten Wetterbedingungen zeigen sich überwiegend in Situationen, die nicht alltäglich sind. In solchen Momenten können sie zur Gefahr für alle Beteiligten im Straßenverkehr werden. Die Bezeichnung „fauler Kompromiss“ verdienen Ganzjahresreifen dennoch nicht. Für Autofahrer, deren Kilometerzahl gering ist und in wettertechnisch ruhigen Gegenden wohnen, können sie eine sinnvolle Alternative darstellen. Es ist folglich eine Frage der individuellen Nutzung, die darüber entscheidet, ob Ganzjahresreifen oder Sommer- und Winterreifen sinnvoller sind.

Vielfahrern wird empfohlen, in gute Sommer- und Winterreifen zu investieren. Auf diese Weise werden Fahreigenschaften erhalten, was für den Typ Autofahrer interessant ist, der viel Wert auf Fahrkomfort legt. Besonders wer in Gegenden wohnt, die im Winter viel Schnee bekommen, ist zweifelsohne mit guten Winterreifen besser bedient. Mit einem guten Winterreifen können selbst die besten Ganzjahresreifen nicht mithalten. Anders sieht es bei mittelklassigen Winterreifen aus. Im Vergleich schneiden gute Ganzjahresreifen nicht unbedingt schlechter ab. Es lohnt sich, in gute Reifen zu investieren -- egal, ob es sich um Sommer-, Winter oder Ganzjahresreifen handelt.


Das Video wird von Youtube eingebettet. Beim Klick auf das Bild gilt die Datenschutzerklärung von Google.

Winterreifen, Sommerreifen und Ganzjahresreifen im Vergleich

günstige Reifen bei eBay finden -- TOP Angebote

An jeder Ecke kann man heutzutage Reifen kaufen. Aber die günstigsten Reifen in allen Größen und Marken bestellt man direkt und sicher online auf eBay-Logo. Wir zeigen dir die TOP-Bestseller hier im Reifenshop mit über 1 Million Artikel. Finde jetzt Deinen Reifen!















Wichtige Fragen und Antworten zur Reifenbestellung und den aktuellen Winterreifen Test, Ganzjahresreifen Test und Sommerreifen Test findest Du im folgenden Ratgeber. Damit weißt Du ob Deine Reifen zu den besten gehören und kannst beim Reifen kaufen nichts falsch machen.

Inhaltsverzeichnis

Infos Tipps zur Reifenbestellung

Hier stellen wir die wichtigsten Fragen und Antworten zum Thema Reifen kaufen zusammen. Alle Infos, die Du zum Reifen bestellen brauchst, findest Du hier.

Die Erfahrung dafür habe ich jahrelang im täglichen Reifenverkauf in einer freien Kfz-Werkstatt gesammelt. Durch den direkten Kundenkontakt kenne ich die Probleme und Fragen, die sich beim Kauf von Reifen ergeben.

Welche Reifen darf ich fahren?

COC Reifengrößen

Der passende Reifen steht heutzutage leider nicht mehr zwangsläufig nur im Fahrzeugschein. Alle passenden und erlaubten Reifengrößen für Dein Fahrzeug findest Du im COC-Papier bzw. EG-Übereinstimmungs-bescheinigung. Diese sollte normalerweise am Fahrzeug-Brief als Beiblatt hängen.

Am sichersten ist es die passende Größe einfach vom alten Reifen abzuschreiben oder abfotografieren.

Hast Du neue Felgen für Dein Auto gekauft, musst Du zwingend ins Gutachten bzw. ABE schauen, welche Reifen auf die gekaufte Felge gehören. Bei uns findest Du dann die günstigsten Angebote.

Welche Daten sind wichtig für die Reifenbestellung?

Reifenbezeichnung

Die Reifengröße besteht aus Breite/Höhe Zoll und Traglast mit Geschwindigkeitsindex z.B. 235/55 R17 99W

Die Breite und Höhe des Reifen in Kombination muss immer mit den in den Papieren eingetragenen übereinstimmen. Abweichungen (z.B. bei der Höhe 60 statt 55) sind nicht erlaubt und führen zum Erlöschen der Betriebserlaubnis.

Die in den Fahrzeugpapieren eingetragene Traglast (im Beispiel oben 99) darf nicht unterschritten werden. Höher darf die Traglast aber immer sein.

Der Geschwindigkeitsindex bei Reifen (im Beispiel oben W) ist im Sommer mindestens einzuhalten, im Winter darf er unterschritten werden. Höher darf die Geschwindigkeitsindex aber immer sein.

Wenn die im Fahrzeugschein eingetragene Höchstgeschwindigkeit höher ist als der Geschwindigkeitsindex des Reifens, muss ein Geschwindigkeitsaufkleber im Sichtbereich des Fahrers angebracht werden!

Reifen Geschwindigkeitsindex

zulässige Höchstgeschwindigkeit in km/h

  • T - 190
  • H - 210
  • V - 240
  • ZR - >240
  • W - 270
  • Y - 300

Ganzjahresreifen & Allwetterreifen oder Winterreifen?

autoreifen-schnee

Die Frage ob Allwetterreifen bzw. Ganzjahresreifen sinnvoll sind lässt sich leicht beantworten.

Ein Allwetterreifen ist vom Profil und der Gummimischung her immer ein Kompromiss zwischen Sommerreifen und Winterreifen. In Gegenden Deutschlands in denen normalerweise wenig Schnee fällt, kann man gut auf Ganzjahresreifen wechseln.

Somit spart man sich die ständigen Reifenwechsel und Einlagerungen. Vor allem bei neueren Fahrzeugen mit Reifendrucksensoren, lassen sich mehrere hundert Euro sparen.

In Gegenden mit mehr Schnee sollte man unbedingt einen vollwertigen Winterreifen kaufen. Nur dieser hat das optimale Profil und die Gummimischung für die perfekte Haftung im Schnee.

Das gleiche gilt natürlich auch für einen reinen Sommerreifen der von der Gummimischung perfekt auf die Strassenverhältnisse und vor allem Temperaturen der Strasse angepasst ist. Einen ausführlichen Beitrag zum Thema haben wir hier veröffentlicht.

Neue Reifen vorne oder hinten?

Bei der Frage wo die neuen Reifen montiert werden sollen, wenn man nur zwei Stück erneuert, streiten sich sogar die Experten. Meine persönliche Überzeugung als Reifenverkäufer ist, die neuen Reifen immer auf die Antriebsachse zu montieren. Das ist in den meisten Fällen vorne, die beiden älteren Reifen können dann auf der Hinterachse noch mitlaufen, bis auch sie erneuert werden müssen.

Profiltiefe Reifen

Profiltiefe bei Reifen messen

Neue Autoreifen haben je nach Hersteller eine Profiltiefe von 7-8 mm. Jeder PKW-Reifen hat kleine Erhöhungen zwischen den Lamellen die eine Profiltiefe von 3 mm anzeigen. Der Gesetzgeber gibt eine Mindestprofiltiefe von 1,6 mm an. Darunter drohen empfindliche Strafen.

Die Profiltiefe kann ganz einfach mittels einer 1-Euro Münze gemessen werden. Der Goldrand hat eine Breite von 3 mm und sollte an der schlechtesten Stelle am Stelle komplett verschwinden. Dann ist das Profil noch gut.

Mit der gesetzlichen Profiltiefe von mindestens 1,6 mm sollte man aber vorsichtig sein. Im Winter auf Schnee ist ein Profil von unter 3 mm schon nicht mehr fahrtauglich und die Haftung nimmt rapide ab.

Im Sommer läuft man unter 3 mm Gefahr bei z.B. Aquaplaning die Haftung zu verlieren. Es empfiehlt sich in beiden Fällen rechtzeitig auf neue Reifen zu wechseln.

Reifen vor Ort montieren lassen

Reifen vor Ort montieren lassen

Bei einigen Anbietern in unserer obigen Reifen-Suche kannst Du die online bestellten Reifen auch direkt zu einem Partner vor Ort schicken und dann montieren lassen. Es lohnt sich vorab nach Angeboten für die Montage zu fragen und die Reifen dann erst zu bestellen.

Welche Reifenmarken sind Premium

Reifenmarken kann man grob zwischen Premium, Qualität, Budget und Low-Budget unterscheiden. Es gibt einige Reifenmarken die vorbehaltlos in allen Größen empfohlen werden können. Ein Unterschied ist für den normalen Fahrer kaum feststellbar. Meiner Meinung nach kann man folgende Premium-Klasse Reifen kaufen:

Meistverkaufte Reifengrößen am Markt

❄ = Winterreifen Angebote
🌞 = Sommerreifen Angebote
⛅ = Ganzjahresreifen Angebote

Bei PKW-Reifen: Bei Transporter-Reifen: Bei Offroad-Reifen:

Testergebnisse aus allen verfügbaren Tests

Wir haben die Durchschnittsnoten aus den vielen verschiedenen Tests in einem Ergebnis zusammengefasst aufgelistet. Damit hast Du die Möglichkeit Dir selbst ein Bild über die Qualität der Reifenmarken und Profile zu machen.


Teile diese Seite:

Zu wievielen Tuning-Treffen fährst Du ungefähr pro Saison?

Loading ... Loading ...

Das könnte Dich auch interessieren