Unterschied zwischen Serien- und Sport-Nockenwellen

Unterschied zwischen Serien- und Sport-NockenwellenSeriennockenwellen bieten einen sehr guten Kompromiss für die Anforderungen des Verkehrsalltags an den Kfz-Motor: akzeptable Dauergeschwindigkeit auf langen Autobahnstrecken, ruhiger Leerlauf bei niedrigen Drehzahlen und möglichst saubere Abgase. Werden an einzelne dieser Kriterien geringere Anforderungen gestellt, kann eine Nockenwelle so gestaltet werden, dass andere Kriterien besser erfüllt werden:

Eine Renn-Nockenwelle z. B. bewirkt bei hohen Drehzahlen erheblich mehr Motorleistung. Dafür ist Leerlauf bei niedriger Drehzahl nicht mehr möglich. Sportnockenwellen öffnen die Ventile weiter und länger, Auslass- und Einlassventile sind über einen längeren Zeitraum gleichzeitig geöffnet. Bei hohen Drehzahlen wird dadurch die Füllung der Zylinder verbessert. Bei niedrigen Drehzahlen wird der Leerlauf unruhig, weil sich Frischgas in stärkerem Maße mit Abgas mischt.


Welche Nockenwellen sind für normales Straßentuning geeignet?

Unterschied zwischen Serien- und SportnockenwellenWenn das Fahrzeug im normalen Straßenverkehr eingesetzt wird und der Leerlauf noch stabil bzw. die Abgasqualität im Leerlauf und in der unteren Teillast noch TÜV-abnahmefähig sein soll, muß man auf einen genügend kleinen Ventilhub in OT achten. Als Richtschnur für den Ventilhub in OT gilt folgende Tabelle:

  • 2-Ventil-Motoren mit Ventilspiel: 2,3 mm
  • 4-Ventil-Motoren mit Ventilspiel: 1,5 mm
  • 2-Ventil-Motoren mit hydr. Ausgleich: 1,9 mm
  • 4-Ventil-Motoren mit hydr. Ausgleich: 1,1 mm

Werden diese Werte überschritten, wird der Leerlauf zunehmend unstabil, und das Drehmoment im unteren Drehzahlbereich kann fühlbar schlechter werden. Die o. g. Werte gelten im Prinzip auch für Kat-Motoren. Sollen bei einer TÜV-Abnahme die Kat-Grenzwerte unterschritten werden, sind die angegebenen V-Hübe noch zu verkleinern.

Nockenwellen mit größeren Öffnungswinkeln und damit zwangsläufig auch mit größeren Ventilhüben in OT sollte man nur bei ausgesprochenen Sport-Einsätzen verwenden oder aber bei Motoren, die je Zylinder eine eigene Drosselklappe aufweisen (z.B. 2 Doppelvergaser bei einem 4-Zylinder-Motor).

Der Vollständigkeit halber weisen wir darauf hin, daß bei technischen Änderungen an Fahrzeugen die Allgemeine Betriebserlaubnis erlischt.

Verstellbare Nockenwellenräder und verstärkte Ventilfedern…

Unterschied zwischen Serien- und SportnockenwellenZumindest bei den Nockenwellen für Straßentuning gilt: Verstellbare Nockenwellenräder zum Ausgleich von Winkel-Fehlern sind genauso wenig notwendig wie Distanzscheiben zur Korrektur von zu klein geratenen Nocken-Grundkreisen.

Werden vom Hersteller spezielle Ventilfedern empfohlen, solltest Du dieser Empfehlung folgen. Werden die serienmäßigen Ventilfedern weiterverwendet, muss beachtet werden, dass Sportnockenwellen meist einen höheren Ventilhub bewirken. Damit die Ventilfedern durch diesen größeren Hub nicht stärker zusammengedrückt werden (dies kann Federbruch oder unzulässige Flächenpressungen erzeugen), muss die Feder-Einbaulänge vergrößert werden.

Grundsätzlich gilt: bei „scharfen“ Nockenwellen bis 268° können die originalen Ventilfedern und Federteller verwendet werden. Über 276° sollten verstärkte Ventilfedern und Federteller verwendet werden.

Warum sind Nockenwellen-Bausätze zu empfehlen?

Beim Kauf eines Nockenwellen-Bausatzes kannst Du Dir sicher sein, dass Du die Ventilfedern und -federteller einsetzt, die für den geänderten Ventilhub und die evtl. höhere Drehzahl geeignet sind. Außerdem sind die Teile im Bausatz preiswerter als bei Einzelkauf.

Tipp für 16V PL-Fahrer: Die EINLASSWELLE vom 16V KR (ohne Kat) ist ein paar grad steiler und kann für den PL-Motor verwendet werden!

Wie gefällt Dir die neue Version 3.0 von VWTeam.com?


Zeige Ergebnisse
Alle Umfragen anschauen


Loading ... Loading ...

Wenn´s Dir gefällt teile es bitte. Danke!


Das könnte Dich auch interessieren